Samstag, 28. August 2010

Der Brief von der Schule ist da - Quatschen mit dem Talker!

Stellt Euch vor, am diese Woche kam der Brief mit der Liste, was ich alles brauche für die Schule - da werden wir die kommende Woche gleich mal gross einkaufen gehn!

Natürlich hab ich mir den Zettel gleich mal gekrallt und musste den ganz genau studieren ...

Lieber Papa - ganz weit weg in Kroatien:
Als Du Papa am Mittwoch morgen zusammen mit seinen Freunden zur Motorrad-Ausfahrt nach Kroatien aufgebrochen bist, hab ich dann beim Frühstück zu Mama (mithhilfe meines neuen Talkers) folgendes gesagt - sie hat sich so gefreut, sie hats gleich für Dich fotografiert:

...  falls man es am Foto nicht erkennen kann - hier das, was ich zu Mama "gesagt" habe, also welche Felder ich mir ausgesucht habe im Gespräch über Papas Motorrad-Ausflug:
Wochenende - keine Ahnung - machen - Familie - Papa - lieb - machen - lieb - weggehen ....

Wie das funktioniert? Wenn ich mit meiner Kopfmaus auf einem der Felder länger draufbleibe - wird der Text von der Computerstimme vorgelesen und gleichzeitig oben ins Mitteilungsfeld geschrieben, näheres dazu in diesem Beitrag über den neuen Talker.

Anmerkung von Mama Romana:
Es ist echt beeindruckend, welche Wörter sie uns immer wieder "sagt", wie die zum momentanen Geschehen daheim oder auch zum Gespräch am Tisch passen ... gerade Situationen wie diese hier zeigen, wie wichtig es ist, dass Isabella eine Möglichkeit braucht, nicht nur auf Fragen zu antworten, sondern vorallem auch sich selber und ihre Gedanken ins Gespräch einzubringen ... sie macht sich Sorgen was Papa am Wochenende macht - sie hat ihn lieb - sie hat verstanden, daß er (für das Wochenede) weggegangen (bzw. weggefahren) ist ... --> starke Leistung, oder?

Übrigens: unsere ersten Schritte in Richtung Unterstützter Kommunikation haben wir vor fast 4 Jahren gemacht, kurz vor Isabellas 3. Geburtstag.

Es ist wirklich toll, zu sehen, daß Isbellas intensive Förderung in diesem Bereich so gut von ihr angenommen wird und sie das im Rahmen ihrer Fähigkeiten wirklich gut umsetzen kann - wir sind sehr stolz auf sie und danken allen, die uns auf diesem Weg immer wieder unterstützen, wie zB unserer einfallsreichen FrühFörderin Christina oder dem Garten-Opa (der immer wieder mal was umbaut und unser "Abholservice" bei Life-Tool Linz ist).

In den letzten Tagen haben wir auch die Bescheide bekommen, daß wir von den Kosten für Kopfmaus u. Talker-Software von  Gebietskrankenkasse, LandOÖ und Bundessozialamt Linz ca. drei Viertel der Kosten finanziert bekommen. Auch ein Dank an diese öffentlichen Stellen und ihre Mitarbeiter, die unseren Antrag diesmal wirklich rasch u. unkompliziert abgewickelt haben - das ist ja auch nicht immer soo einfach, wie man sich das als Laie vorstellt ...

Ein herzlicher Dank gilt auch den privaten Spendern und Firmen-Spendern, die uns immer wieder finanziell unterstützen, wie zB Fa. Schweighofer, wir sind über jede Spende sehr dankbar!! DANKE ganz herzlich!!

Kommentare:

Claudia hat gesagt…

Also das ist wirklich toll, was du alles kannst :) Super, dass du dich mit dem Labtop so toll mit deiner Familie unterhalten kannst - und ihnen sagen, was dir am Herzen liegt :)

Ich wünsche dir viel Spaß beim Schulsachen einkaufen (das wird sicher aufregend) und schon mal einen wunderschönen ersten Schultag (der noch viel aufregender werden wird) :)

Claudia hat gesagt…

Also das ist wirklich toll, was du alles kannst :) Super, dass du dich mit dem Labtop so toll mit deiner Familie unterhalten kannst - und ihnen sagen, was dir am Herzen liegt :)

Ich wünsche dir viel Spaß beim Schulsachen einkaufen (das wird sicher aufregend) und schon mal einen wunderschönen ersten Schultag (der noch viel aufregender werden wird) :)