Montag, 25. Juli 2011

Tiere-füttern bei Schlechtwetter!? (Spiel)

Na gut - eigentlich wollten wir in den Tierpark fahren - aber bei DEM Wetter - pfui ... das ist sogar uns zu kalt!
Also hatte Mama eine andere Idee - füttern wir die Tiere halt daheim! Wie das wieder geht? Hihi - mit dem super Spiel das wir schon eine Weile daheim haben, aber noch nicht soo oft gespielt haben, weil Mama nicht so recht wusste, wie ich da mit spielen kann, weil die Teile alle recht fuzzelig sind: Tiere-füttern
Und das geht so:
Jeder Mitspieler bekommt zwei Tier-Karten und muss das richtige Futter für die Tiere finden. Die Karten zeigen je drei Dinge, die das jeweilige Tier gerne isst. So lernt das Kind, das z.B. daß das Wildschwein gerne Kastanien und Eicheln isst oder der Igel nicht nur Äpfel sondern auch Würmer mag. Die drei passenden Futterteile ergeben zusammen ein "Menü" in Form eines Kreises. Die Futter-Teilchen werden aus einem Stoffbeutel gezogen.
Naja, soweit zu den Spielregeln - wenn Mama mir die Hand in das Stoffbeutelchen steckt, dann hab ich ja das Ziehen schon ganz gut raus, auch wenn ich meistens gleich mehrere der Futter-Teilchen erwische (NEIN, ich schummel wirklich nicht, meine Hand macht da meistens nicht g'scheit mit - so erklärt zumindest Mama das meinen Schwestern immer ...).

Na und damit ich dann auch "sagen" kann, ob ich dieses Futter-Teilchen für meine beiden Tiere brauchen kann, hat mir Mama schnell mal eben zwei JA/NEIN-Karten ausgedruckt und mit Tixo (=Tesa) auf den Bodentisch geklebt. So konnte (eher sollte!) ich dann mal wieder meine Hände zur Kommunikation einsetzen, seit ich nämlich meinen Talker mit Kopfsteuerung habe, bin ich mit den Händen schon ganz schön faul geworden .... heute hab ich auch vieles nur mit "genauem-hinschauen" gezeigt!
Und damit ich die Papp-Karten mit den Tieren drauf besser sehen kann, hat Mama die mir in eine Karten-Leiste gesteckt, so waren sie ein bisserl schräg und für mich viel besser zu sehen!

Und das hat ganz gut geklappt, schließlich gabs ja auch als kleine Hilfe auch immer die Mini-Abbildungen des Lieblingsfutters des jeweiligen Tieres auf der Karte.

Aber gewonnen hab ich leider nicht - Valentina war heute am schnellsten fertig!!

Übrigens: Alle Fotos vom heuten Eintrag stammen von Magdalena - seit neuestem ist Fotografieren ihre grösste Freude und sie macht wirklich tolle - manchmal auch lustige Fotos!! DANKE liebe kleine-große Schwester!

Sonntag, 24. Juli 2011

"Das verrückte Schimpfwörter-ABC" - für meinen Sprachcomputer

Wer meinen Blog aufmerksam liest, dem ist "Das verrückte Schimpfwörter-ABC" ja sicherlich noch ein Begriff ... wenn nicht, kuckt mal hier: http://isabella-online.blogspot.com/2010/08/buchtipp-das-verruckte-schimpfworter.html
Das verrückte Schimpfwörter-ABC in Buchform
Mit diesem Klipp-Klapp-Buch mit dreigeteilten Seiten entstehen echt witzigen Figuren bzw. die verrücktesten Schimpfwörter dazu und "An-Lauten" wird auch gleichzeitig geübt!
Die super engagierte Mama von Rett-Mädchen Vivien aus Norddeutschland hat nun dieses Buch für den Sprachcomputer "umgestaltet" (dh in ein Seitenset für den tobii-Communicator gebracht) und mit offizieller Genehmigung des Verlages können sich nun die alle Nutzer dieser Software das Seitenset gratis auf der Austauschplattform für Communicator-Nutzer www.pagesetcentral.com herunterladen - bitte sehr - hier entlang: http://pagesetcentral.com/home?task=view.download&cid=609)

Natürlich hab ich das heute auch schon ausprobiert und hatte echt viel Spaß mit den genialen Schimpfwörtern, die dabei entstehen.
zB "alberner Gurkenwasser-Spritzer" 

oder "heulender Halunken-Hase"
Und so wird ganz nebenbei das "An-Lauten" geübt, also mit welchen Buchstaben die Wörter beginnen, denn auf der Startseite muss man ja die (Anfangs-)Buchstaben aussuchen, mit denen die einzelnen Teile (Kopf, Bauch, Füsse) beginnen, damit ein lustiges Schimpfwort zustande kommt.


Auf der Seite www.pagesetcentral.com sind übrigens gaaaanz viele tolle Seitensets gespeichert, die die verschiedensten Anwender/Nutzer oder deren Eltern/Therapeuten/Pädagogen erstellt haben - ganz vieles ist auf Englisch - macht aber nix, das ist immer wieder gut, um Ideen zu bekommen WAS alles möglich ist - und inzwischen sind auch ganz viele Seitesents auf Deutsch dort zu finden kuckt mal hier: http://pagesetcentral.com/index.php?option=com_jdownloads&Itemid=58&task=search.result
Müsst ihr mal kucken, ob ihr auch eines erstellt von meiner Mama entdeckt!!
Viel Spaß beim Schimpfen oder bei den vielen anderen Möglichkeiten, die uns "nicht-sprechenden" mit dieser tollen Software und der geeigneten Hardware (zB tobii C12) dazu offen stehen!!

PS: die beiden Symbole "nochmal spielen" und "vorlesen" sind übrigens entnommen aus der Symoblsammlung MetaCom von Annette Kitzinger - nähere Infos hier: http://www.metacom-symbole.de/METACOM.html 

Mittwoch, 20. Juli 2011

Die Krönung - schon ist es wieder vorbei ....

So schnell können zwei Wochen vergehen ... schon ist die tolle Zeit in der Steiermark wieder vorbei - aber vieles kann ich diesmal wieder mitnehmen - das Stufen-steigen u. "Schinken-rutschen" das werden wir daheim auf jeden fall weiterüben!!! Auch die lustigen Gleichgewichtsübungen im Wasser werden wir weiter machen - vorausgesetzt das Wetter wird in OÖ auch mal sommerlich *grml*.
Hier noch ein paar Eindrücke von den letzten beiden Tagen:
Rasierschaum-gatschen uiui .... Lena u. Vali dürfen
heute auch in der Gruppe mitmachen!

Abends in der Buschenschank - lecker!!

Vali im Bällebad um 8 Uhr morgens

Lena im Bällebad um 8 Uhr morgens

Papa im Bällebad um 8 Uhr morgens

Unser kleines DANKE an die Therapeuten!

Dino-Lied - was denn sonst? :D
Natürlich gabs am Dienstag-vormittag wieder die Krönung für alle Therapiekinder - und die Cathleen hat mich richtig toll gelobt, wie super ich die ganze Zeit mitgemacht habe und vorallem, was ich dazugelernt habe: zB das selbständige Heben des Fußes bei den Stufen (zumindest fast immer), oder den verbesserten Einsatz meiner rechten Hand (ohne Faust!!) im Wasser und auch beim Essen oder Festhalten am Stiegengeländer).
Meine Krönung!!

Drei, die sich verstehen!
(Ich darf Valis Hut u. Lenas Hund ausleihen)

Valentina mag mit mir "kämpfen"

na gut, lass ich die Kleine halt mal gewinnen!! :))

3 h Autofahren - NUR mit DVD-Player ....
man/frau gönnt sich ja sonst nix!

Sonntag, 17. Juli 2011

Lauter Überraschungen ....

Am Freitag war Mama bei mir in der Gruppe - ui, so eine Überraschung - was macht die den da bloß? Da hab ich aber zusammengerissen, daß ich alles superklasse mach! - Wir waren sogar auch wieder beim großen Trampolin in der RehaKlinik drüben ...
 
Hoppa-Reiter auf einer Rolle am Trampolin - könnt ihr Euch vorstellen, WIE wackelig das ist? Phoa ... 
Und für eine ganz besondere Oma hab ich hier noch ein Foto - für die Oma von der Nina, die ist nämlich ein ganz großer Fan von meinem Blog, hat sie uns letzte Woche erklärt, als sie auch ein paar Tage hier in Bad Radkersburg verbracht hat:
Nina u. ich waren grad nicht soo begeistert vom  Foto machen,
nach dieser Einheit am Trampolin nämlich ziemlich "mauki"
Als Belohnung für die anstrengende Einheit am Trampolin und dem Geh-Parcours gabs dann noch eine Massage - das fand ich dann schon wieder lustig:

Und am Nachmittag wieder Baden im Pool – bei uns ist es immer noch ziemlich heiß - mindestens 1x täglich müssen wir in den Pool – NUR dort ist es angenehm!
Das Wochenende haben wir dann auch fast nur am/im Pool verbracht, 
mal abgesehen von einem kleinen Spaziergang am Samstag-Vormittag zum Optiker, um das Nasenflügerl meiner Brille reparieren zu lassen.
 Und am heute nachmittag gab‘s eine große Überraschung: mein Papa und meine beiden Schwestern sind mit dem Zug zu uns in die Steiermark gekommen – den beiden hab ich natürlich gleich das Bällebad zeigen müssen – ui, das war lustig, kuckt mal:
Isabella - Valentina - Magdalena
voll im Bälle-Rausch
Mal sehen, ob die beiden morgen früh bei der Therapie dabei-sein dürfen, oder zumindest dann am Dienstag - die beiden sind schon ganz "gepschannt" (=gespannt).

Mittwoch, 13. Juli 2011

Stufen-steigen ist DER Hit ...

Heute Vormittag war ich wieder tüchtig in der Gruppe - und weil es so heiß war, durften wir nach dem Geh-Parcours mit Geh-Barren,Wackelbrett und Stufen sogar noch ins die Badewanne - ui, das war eine sehr gute Idee bei der Hitze!!
Nach der Mittagspause gings recht gemütlich los, weil erstmal Entspannen Snoozelraum auf dem Therapieplan  stand.
Welche Isabella ist echt - und welche im Spiegel? :) 
 Also diese Blubberblasen sind absolut meine Lieblingsdinger im Snoozelraum - die sind sooo spannend ... bhoa ... 
Aber nach dieser gemütlichen Einheit gings dann wieder zur Einzeltherapie zu Cathleen. Nachdem ich in den letzten Tagen immer wieder ganz viele Übungen zur Raum-Lage-Wahrnehmung gemacht habe und ausserdem tüchtig "Schinken-rutschen" auf der Stiege war (dh. am Popo die Stiege rauf klettern oder runter-rutschen), damit ich die Stiege bzw. die Stufen kennen lernen kann, haben wir heute das wirkliche Stufen-STEIGEN geübt - phoa ... gar nicht so einfach! Aber stellt Euch vor, mit Hilfe von Cathleen u. Mama hab ich beide Stiegenteile in das nächste Stockwerk geschafft - Mama hat mal wieder Bauklötze gestaunt!! Also, daran werden wir daheim sicher weiterarbeiten!! 

"Mit welchem Bein magst denn steigen?"

"Hoch das Bein, gut festhalten und Gewicht-verlagern!"

der zweite Stiegenteil bis ins nächste Stockwerk ist geschafft ...

Das Dino-Lied zur Belohnung  :-))
Also nach DER Einheit war ich fertig, ... ihr müsst nämlich wissen, bei uns hat's immer noch 34 °C ... alle schwitzen und stöhnen schon vor lauter Hitze! Als Belohnung gings dann anschließend natürlich ins Pool - eh klar!
PS: wer das Dino-Lied nicht kennt - schaut HIER nach, beim Aufenthalt im Jänner 2010 haben wir das sogar mal als Video aufgenommen (mit dem Hrn. Burger noch im Hintergrund, der geht auch weg *heul*).

Montag, 11. Juli 2011

Wetter in der Dose statt am Fenster?

Wie ihr ja wißt, ist das Wetter ein Lieblingsthema von mir (http://isabella-online.blogspot.com/2010/10/wetter-mein-neuestes-lieblingsthema.html) und wir kletten auch jeden Tag das Symbol für den Wochentag samt unserer „Wettervorhersage“ an mein Fenster im Kinderzimmer. Doch nun sind wir in Bad Radkersburg und mein Fenster samt Klettstreifen ist daheim …
Aber dafür hatte meine Mama natürlich wieder mal eine tolle Idee: Sie hat meine „Wettervorhersage“ einfach mobil gemacht – schaut mal:
Mobile "Wetter-Station"

Am Donnerstag war's wirklich soo heiß - wir hatten recht!!
Einfach auf eine kleine Plastikdose oben den obligatorischen Klettstreifen kleben und in die Dose kommen dann einfach die nicht verwendeten Wetter- und Wochentags-Symbole.

Und so kann ich nun auch auf der Intensivtherapie in Bad Radkersburg jeden Tag aus dem Fenster kucken und dann kletten wir gemeinsam die Symbole auf den Deckel und stellen das dann auf mein Nachtkasterl – cool so eine mobile Wetter-Vorhersage-Tafel, oder?

Sonntag, 10. Juli 2011

Wochenend‘ und Sonnenschein …

… und dann mit Mama ganz allein
in Radkersburg bei kidsChance sein,

ja, das ist doch wirklich klass‘,
und außerdem ein Riesenspaß!

Sonnige Grüsse vom Wochendende bei 36 °C heraußen und 26 °C im Pool
senden Euch Isabella u. Mama Romana

Freitag, 8. Juli 2011

"Kraulquappen" - super Schwimmflügel entdeckt

Übrigens die super Schwimmflügerl, die ich mir da gestern ausgeliehen habe, findet meine Mama voll klasse, viel besser als die gewöhnlichen orangen. Warum? Na die Mama meint, daß so mein Kopf viel weiter aus dem Wasser heraußen ist und ich  so nicht so oft Wasser schlucke. Ich find das eher blöd, weil ich beim baden immer einen ordentlichen Schluck aus dem Becken nehme … aber naja, die Mama meint, soo gesund sei dieses Wasser auch nicht. 

Auf jeden Fall haben wir heut abend mal ein bissi im Internet gesucht nach diesen „Kraulquappen“ (so heißen die nämlich – liab, oder?) und sind hier fündig geworden – in Österreich kann man die hier bestellen, in der Schwimmschule Nautilus  http://www.schwimmschule-nautilus.at/kraulquappen.php

Und heute war ich auch schon wieder im Wasser - mit der Cathleen, die hat mit mir Wahrnehmungstraining im Wasser gemacht - aber hui - ich sag euch - das ist voi lustig!! SO lass ich mir das einreden, dieses Wahrnehmungstraining - das macht echt Spaß - sie hat mich an den Füssen gefasst und immer vor u. zurückgezogen und dann zwischendurch einfach mal wieder auf den Rücken gedreht - mei DAS war ein Spaß!! 
Angeblich ist das gut für meine "Raum-Lage-Wahrnehmung" - ich fands einfach nur voi witzig und hatte voi den Spaß dabei!! :))

Anschließend hatte ich dann eine Entspannungseinheit im Snoozi-Raum, dann Einzeltherapie, wo ich wieder Vorübungen zum Stufensteigen gemacht habe - also auf allen vieren so weiche Therapiestufen erklimmen ...

... und später dann die Stufen am Gang am Popo runter-runtschen (mit abstützen (!!) mit beiden Händen!!) - ui, das war schwierig. Und dann noch auf allen vieren krabbeln (!!) - das hab ich ja schon ganz lange nicht mehr gemacht ... das ist wirklich schwierig für mich!

krabbeln ... bäh ...
Vito - ich komme - bitte ein Bussi!!
Zur Belohnung durfte ich dann noch den Vito streicheln, nein leider kein Nachfolger vom Therapiehund Fill, sondern der Hund einer anderen Familie, die auch hier auf Intensivtherapie sind, ui - da hab mich aber gefreut und hab mich voi bemüht, beim krabbeln bis zum Vito!

Donnerstag, 7. Juli 2011

Gute u. schlechte Nachrichten von KidsChance ...

Ja wir sind gut angekommen in Bad Radkersburg - und haben dann natürlich gleich mal alle Fixpunkte absolviert - dh kontrolliert, ob das Bällebad und der Feuerlöscher am Gang und der Springbrunnen bei der großen Therme eh noch da sind :-) .

Jetzt hab ich heute schon wieder den zweiten Tag in der Therapie absolviert und ich muß Euch sagen, es gefällt mir wieder voi guat!! Ich bin wieder in Gruppe 3 bei Simon, aber dort gibt’s einige neue Gesichter … ein neues Gesicht ist meine Einzeltherapeutin die Cathleen (Physio), die wird mir die nächsten Tage helfen, dass ich meine „Raum-Lage-Wahrnehmung“ verbessere, damit das Stufen-steigen besser klappt – vor allem das runter-steigen, das ich ja bis jetzt eigentlich gar nicht mache … 
Heute Vormittag hatte ich schon wieder viel Spaß in der Therapie, und weil ich morgen Nachmittag soo ein straffes Programm habe (von 13 – 16 Uhr geht’s fast durch), hab ich heute NM gar nix gemacht, naja, die Mama u. ich sind in die Stadt spaziert und dort durfte ich mir dann einen  riesen-großen Eisbecher aussuchen - ui, der war lecker!!! Und dann bin ich den ganzen Weg von der Stadt bis zum Hotel zu Fuß (!!) zurück gegangen. 

Als Belohnung dafür waren wir dann noch schwimmen im warmen Hallenbad, weil das Freibad mit seinen 25 ° ist mir ein bisserl zuu frisch.

Aber im Hallenbad hab ich die Mama ordentlich angespritzt, weil sie nämlich meine Schwimmflügerl oben im Zimmer vergessen hatte ... die Nina war so nett und hat mir ihre derweil geborgt - DANKE! Und ihre Schwimmflügerl sind richtig spezielle und voi supa - schaut mal hier: http://www.schwimmschule-nautilus.at/kraulquappen.php.
Einzig ein richtig trauriger Punkt an diesem Aufenthalt ist, daß die liebe Anna (Therapiehundeführerin von TH-Hund Fill und WATSU-Therapeutin) leider nicht mehr da ist … das finde ich voll schade … die war immer soo klasse und hat mir soo gut getan …
Aber die Cathleen geht morgen NM mit mir schwimmen, mal schauen, …

Und einen Freund hab ich auch schon gefunden, den Marc – der ist in meiner Gruppe und sitzt sogar bei mir mit am Tisch beim Essen – und heute abend hat er mich in meinem Rolli sogar bis fast zum Zimmer geschoben – das hat mir gut gefallen!!

Montag, 4. Juli 2011

Auf nach Bad Radkersburg - KidsChance ich komme wieder!!

Hihi - ich darf die letzte Schulwoche schwänzen!! Warum? Na, weil morgen mittag geht's wieder los nach Bad Radkersburg zur Intensivtherapie KidsChance!!!
Jippiiii - ich freu mich schon sooo ... und quatsch der Mama schon seit Tagen die Ohren voll - heute konnt ichs gar nicht mehr erwarten und hab nur mehr vom losfahren geredet - und so hat Mama das heute endlich mal geknipst, damit ich Euch das hier zeigen kann - kuckt mal:


Ihr seht also, ich kanns wirklich schon gar nicht mehr erwarten .. und dass ich da morgen Vormittag noch in die Schule gehen soll ... naja, das konnte ich nur mit einem oftmaligen "mag ich nicht!!" kommentieren - aber Mama hat mir erklärt, dass es nicht anders funktionert - also gut - also morgen noch letzter Schultag und dann gehts aber los!!

Das heißt aber auch ich hab mit morgen dann schon EIN GANZES SCHULJAHR geschafft!!! Phoa - wie die Zeit vergeht ... und mein allererstes richtiges Jahreszeugnis holt mir der Papa dann am Freitag in der Schule ab. Hoffentlich bringt er es mir dann mit, wenn er uns am zweiten Sonntag samt meinen kleinen Schwestern in der Steiermark besuchen bzw. abholen kommt!!!

Also ich freu mich schon wieder total auf die KidsChance - hoffentlich sehen wir dort alle meine lieben Therapeuten wieder, wie Hr. Burger, Zita, Anna mit Hund Fill, Henriette, Simon, Bortschi ...
Mah, ich freu mich schon ... 14 Tage nur mit Mama allein und natürlich werden wir Euch hier am Blog wieder am laufenden halten, was ich dort wieder alles lernen u. üben darf!!

Sonntag, 3. Juli 2011

Kassettenrekorder für Batterieunterbrecher ...

... gibts derzeit bei der Drogerie-Kette MÜLLER (die mit dem orangenen Blümchen):Ich kann Euch leider keinen Link dazu reinstellen, aber Mama hat Euch das Prospekt eingescannt, so schaut der Kassettenrekorder aus:

und für 13 Euronen wirklich sehr kostengünstig!!!
Mithilfe eines Batterieunterbrechers kann man dann mit einer dieser tollen Tasten die Musik ein- u. auschalten - das ist voi supa!!!
Und wenn man noch so ein schlaues Kästchen dazwischen schaltet (Switch-Latch-Timer) dann machts noch viel mehr Spaß, weil da kann man folgendes einstellen ("timed sec"):
ich drücke auf den Taster - Musik schaltet sich ein, läuft dann für 10 sec. und schaltet sich dann von selber aus - dh, will ich wieder Musik hören, muss ich wieder auf die Taste drücken (was ich ja sooo gerne mache ...).
das bin ich mit meinem Kassettenradio -
aber das Foto ist schon fast 3 Jahre alt!!
Also auf los gehts los - schickt Eure Mamas einkaufen zum Müller um so einen Kassettenrekorder, die Papas dürfen dann den Batterieunterbrecher zwischen Batterie u. Kontakt klemmen (u. beim Batteriedeckel ein bisschen was wegfeilen, damit das Kabel nicht abgeklemmt wird) und dann Taster drann und los gehts - auf zur Sommer-party!!! (das schöne Wetter müssen wir uns dazu allerdings vorstellen ...)
PS: so einen Batterieunterbrecher können geschickte Papas (Brüder, Neffen, Onkel, Nachbarn, ...) auch selber bauen - kuckt mal hier: http://www.rettforum.de/showthread.php?t=2732

nochmal PS: für so "wilde Hühner" wie mich, gibts auch was tolles zum Befestigen des Tasters am Tisch oder Boden: die Cling!-Platte oder den Cling!-Arm - damit kann man den Taster mit so einem Saugnapf am Tisch festmachen!! Das HÄLT! (leider wirklich sehr gut *hihi*...)

Übrigens: das ist mein Kassettenrekorder, der mich schon seit 4 Jahren treu begleitet: